Feuerwehr der Stadt Gerlingen

26.07.2017 | Feuerwehr-Grundausbildung erfolgreich bestanden


Am Samstag, dem 22.7.2017, fand in Ditzingen die Abschlussübung der diesjährigen Feuerwehr-Grundausbildung der Feuerwehr Gerlingen statt. Wie bei nahezu jedem Lehrgang waren auch bei der diesjährigen Grundausbildung, wieder Angehörige anderer Feuerwehren als Teilnehmer mit dabei. Bei der aktuellen Ausbildung, die am 19.6.2017 begann, waren dies neben der Angehörigen aus Gerlingen, Ditzingen, Hemmingen und Korntal-Münchingen, auch Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehren Hardt- und Schönbühlhof, Schwieberdingen, Tamm und Stuttgart-Weilimdorf.

Insgesamt 36 neue Feuerwehrleute erlernten in den letzten sieben Wochen die Grundlagen für den Feuerwehrdienst in Theorie und Praxis. Neben Tätigkeiten wie Einsatztaktik, Schläuche ausrollen, Hydranten öffnen und Leitern stellen, gehörte auch ein Erste-Hilfe-Lehrgang und der Umgang mit Geräten zur technischen Hilfeleistung zum Inhalt des insgesamt 70 Stunden umfassenden Lehrgangs.

Um zu überprüfen, ob der Inhalt verstanden wurde und die Handgriffe sitzen, mussten alle Teilnehmer am vorletzten Lehrgangstag eine schriftliche Prüfung ablegen und am Abschlusstag morgens die praktische Prüfung ablegen. Am Nachmittag fand als Abschluss auf dem Gelände der Firma Gretsch-Unitas in Ditzingen eine große Abschlussübung statt. Mit Hilfe von drei Führungsfahrzeugen, sechs Löschfahrzeugen, zwei Drehleitern und einem Rüstwagen wurden die vorbereiteten Einsatzszenarien durch die hochmotivierten Lehrgangsteilnehmer sicher und schnell abgearbeitet. Unter anderem wurden an zwei Gebäuden mehrere Personen über die Drehleitern und tragbare Leitern gerettet, Löschrohre vorgenommen und eine unter einem Container eingeklemmte Person gerettet.

Nachdem der Einsatzleiter „Einsatzende“ verkündet hatte, traten die Lehrgangsteilnehmer in Zweierreihen an. Dort nahmen die frischgebackenen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner die Glückwünsche von Lehrgangsleiter Andreas Kasper, Kommandant der Feuerwehr Gerlingen und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Hans-Peter Peifer aus Ludwigsburg entgegen.

Für alle Teilnehmer ging eine schöne, aber auch neben dem „normalen“ Alltag stressige Zeit zu Ende. Jetzt geht es in den einzelnen Feuerwehren mit den Ausbildungen im normalen Übungsbetrieb weiter. Zudem stehen in den kommenden zwei Jahren weitere Ausbildungen wie der Truppmann Teil II Lehrgang, der Funk- und Atemschutzlehrgang, sowie als Abschluss der Truppführerlehrgang an.

Wir gratulieren allen Lehrgangsteilnehmern, darunter den Gerlingern Julia Nahm, Jonas Dehner, Tobias Maier und Manuel Wagner zum bestandenen Lehrgang und wünschen für den zukünftigen Dienst in den Einsatzabteilungen stets ein glückliches Händchen!