Feuerwehr der Stadt Gerlingen

134/2019
VU mit Personenschaden (H1)

Statistik

Datum: 21.12.2019
Alarmzeit: 10:47 Uhr
Einsatzort: Hauptstraße
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1, GW-R/U, GW-T
Weitere Kräfte: NEF LB 7/82-1 (ASB Ditzingen),
RTW LB 7/83-1 (ASB Ditzingen),
KTW LB 5/85-8 (ASB Ludwigsburg),
FuStW PRev Ditzingen,
FuStW VPDIR Ludwigsburg,
Stadt Gerlingen - Baubetriebshof Kehrmaschine

Bericht

Am Samstagmorgen kam es mitten im Gerlinger Stadtgebiet zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 56-jährige Fahrerin eines Nissan die Hauptstraße in Richtung Schillerhöhe. Hinter ihr fuhr ein 69-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz, der aus bislang ungeklärter Ursache auf den Nissan auffuhr. Anschließend fuhr der Mercedes-Fahrer weiter über den Bordstein der Bushaltestelle auf den Rathausplatz und prallte ungebremst gegen die dortige Steintreppe einer Bankfiliale.
Der Fahrer des Mercedes wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Fahrerin des Nissan kam ebenfalls zur Untersuchung in ein Krankenhaus, blieb aber unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 17.000 Euro. Die Treppe am Rathausplatz musste anschließend abgesperrt werden. Der entstandene Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden.

Aus dem Unfallfahrzeug traten Bestriebsstoffe aus, die durch die Feuerwehr aufgenommen wurden. Weiter wurde die Batterie am Mercedes abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Durchfahrt in Richtung Schillerhöhe komplett gesperrt werden. Das Trümmerfeld reichte bis zur Tiefgarageneinfahrt unter der Stadthalle, welches von der Feuerwehr aufgeräumt werden musste. Zur Reinigung des Rathausplatzes wurde die städtische Kehrmaschine angefordert.

[DB]

Weblink:

>Bericht Stuttgarter Nachrichten

Fotos: Andi Rometsch/Nils Reeh

Bilder

> zurück zur Übersicht