Feuerwehr der Stadt Gerlingen

130/2019
Rauchentwicklung in Gebäude (B3)

Statistik

Datum: 01.12.2019
Alarmzeit: 01:03 Uhr
Einsatzort: Hauptstraße
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1, DLA(K) 23/12, HLF 20-2 MTW
Weitere Kräfte: RTW LB 7/83-1 (ASB Ditzingen),
FuStW PRev Ditzingen,
Stadt Gerlingen - Baubetriebshof Winterdienst

Bericht:

In der Nacht zum Sonntag wurde die Feuerwehr um kurz nach 01:00 Uhr in die Hauptstraße alarmiert. In einem Neubau im "Träuble Areal" kam es zu einem Brand in einer Wohnung im 3. Obergeschoss.
Bei Eintreffen am Einsatzort, erwartete der Bewohner die Feuerwehr auf der Straße und teiilte mit, dasss seine Wohnung verraucht sei und sich keine weiteren Personen darin befänden. Daraufhin wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz unverzüglich in die Brandwohnung geschickt. Kurze Zeit später meldete dieser, dass in einer Toilette ein Lüfter in Flammen stand, welcher schnell gelöscht werden konnte.
Um weitere Glutnester ablöschen zu können, wurde der Lüfterschacht, der sich in einer Gipskartonwand befand, mechanisch geöffnet und mit der Wärmebildkamera die darunter- und darüberliegenden Wohnungen kontrolliert. Zu Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, aufgrund der beim Brand entstandenen Rußschäden, ist die Brandwohnung bis auf eiteres unbewohnbar.
Zum abstreuen des ausgelaufenen Löschwasser wurden ebenfalls die Kollegen des Winterdienstes des Baubetriebshofes zur einsatzstelle beordert.

Bilder: Marc Gruber

Bilder

> zurück zur Übersicht