Feuerwehr der Stadt Gerlingen

57/2017
Verkehrsunfall - Lage unklar (H3)

Statistik

Datum: 19.06.2017
Alarmzeit: 17:58 Uhr
Einsatzort: L1141 - Stuttgarter Straße --> Stuttgart
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1, GW-R/U, HLF 20-2, ELW 1
Weitere Kräfte: NEF LB 7/82-1 (ASB Ludwigsburg,
RTW LB 7/83-3 (ASB Ludwigsburg,
FuStW PRev Gutenbergstraße (Stuttgart-West),
FuStW PRev Leonberg,
FuStW PRev Ditzingen,

Bericht

"Schwerer Verkehrsunfall - Lage unklar!" lautete die Einsatzmeldung am vergangenen Montagabend für die Gerlinger Feuerwehr. Auf der Stuttgarter Straße war aus bislang ungeklärter Ursache ein Fahrzeuggespann von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kam im Seitenstreifen in Dachlage zum stehen.
Der Fahrer war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits aus seinem Fahrzeug ausgestiegen, musste aber mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden.
In Absprache mit der Polizei wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder auf die Räder gestellt, um im tiefen Gras auslaufende Betriebsmittel abbinden zu können. Weiter wurde auch die Batterie abgeklemmt. Der verkeilte Anhänger wurde mit einer Tigersäge vom Verkehrsschild getrennt.
Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Pressemeldung der Polizei:
Ludwigsburg (ots) - Gerlingen: Fahrzeuggespann überschlägt sich

Ein Leichtverletzter und Sachschaden von etwa 20.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Montag gegen 17:50 Uhr auf der Landesstraße 1180 zwischen Gerlingen und Stuttgart-Botnang ereignete. Ein 18-Jähriger war mit seinem Pkw VW-Caddy mit Anhänger in Richtung Stuttgart auf dem linken von insgesamt zwei Fahrstreifen unterwegs und wollte auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei verlor er mutmaßlich die Kontrolle, woraufhin das Fahrzeuggespann ins Schlingern geriet. In der Folge kam das Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb im angrenzenden Grünbereich auf dem Fahrzeugdach des VW liegen. Die Anhängerdeichsel hatte sich währenddessen um ein Verkehrszeichen gewickelt. Der 18-jährige Fahrer zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Anhänger war zum Unfallzeitpunkt mit Schotter beladen, der sich während des Schlingerns auf der Fahrbahn verteilte. Mitarbeiter der Straßenmeisterei kümmerten sich anschließend um die Fahrbahnreinigung. Darüber hinaus war die Freiwillige Feuerwehr Gerlingen mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Der Pkw mit Anhänger war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen bis etwa 19:40 Uhr gesperrt werden.

Bilder

> zurück zur Übersicht