Feuerwehr der Stadt Gerlingen

104/2016
Gartenhausbrand (B2)

Statistik

Datum: 29.12.2016
Alarmzeit: 18:32 Uhr
Einsatzort: Steingrübenweg/Gewann Lettlenberg
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1, HLF 20-2, TLF 16/25, ELW, GW-T,
Weitere Kräfte: FuStW PREV Ditzingen
Stadt Gerlingen - Baubetriebshof Winterdienst

Bericht

Weithin sichtbaren Feuerschein meldeten mehrere Anwohner der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr & Rettungsdienst unter Notruf 112 am Donnerstagabend.
Die herbei geeilte Feuerwehr musste erst den genauen Brandort lokalisieren um die großen Löschfahrzeuge zielgerichtet zum Brandobjekt lenken zu können. In einem Weinberg im Gewann Lettlenberg stand eine größere Gartenhütte in Vollbrand. Durch mehrere Reihen Weinreben mussten sich die Einsatzkräfte nach oben bahnen. Mit zwei Löschrohren wurde die Brandbekämpfung aufgenommen. Anschließend wurden mehrere Glutnester mit der Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Insgesamt kamen fünf Trupps unter unabhängigem Atemschutz zum Einsatz. Die Maßnahmen der Feuerwehr dauerten bis kurz vor 22 Uhr.

Pressemeldung des PP LB vom 30.12.2016:

Gerlingen: Brand einer Gartenhütte Die Freiwillige Feuerwehr Gerlingen rückte am Donnerstag, gegen 18:35 Uhr, mit fünf Fahrzeugen und 25 Wehrleuten zu einem Gartenhausbrand in Gerlingen aus. Im Gewann Lettlenberg, welches sich im Bereich des Steingrübenweg befindet, zündeten drei Männer im Alter zwischen 43 und 50 Jahren für eine anstehende Feier einen Kaminofen an und verließen kurz darauf das Gartenhaus. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Brand und die Flammen griffen auf die Hütte über. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand jedoch ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Bilder

> zurück zur Übersicht