Feuerwehr der Stadt Gerlingen

77/2016
Gasausströmung (G3)

Statistik

Datum: 19.09.2016
Alarmzeit: 12:40 Uhr
Einsatzort: Ditzinger Straße
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1, GW-R/U, HLF 20-2, ELW 1
Weitere Kräfte: WF Bosch Renningen: KdoW (mit Fl. Gerl. 3),
FF Ditzingen Abt. Ditzingen: LF 20,
FF Ditzingen Abt. Schöckingen: ELW 1,
RTW LB 7/83-2 /ASB Ditzingen),
PP Gerlingen und PRev Ditzingen (insgesamt sieben Streifen),
Energieversorger EnBW - Gas

Bericht

Großalarm am Montagmittag in der Ditzinger Straße. Durch Baggerarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt in dessen Folge es zu einer Gasausströmung kam.
Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Bereich bereits großräumig durch die Kollegen der Polizei abgesperrt. Ebenfalls war die Räumung der angrenzenden Gebäude durch die Polizei eingeleitet.

Umgehend wurde die Lage durch die Feuerwehr erkundet und der Brandschutz sichergestellt. Als weitere Maßnahme wurde das defekte Kunststoffrohr mittels hydraulischem Spreizer abgedrückt und mit Denso-Binde abgedichtet.
Die Feuerwehr unterstützte parallel bei der Räumung der Gebäude und richtete einen Sammelplatz ein.

Die angrenzenden Gebäude wurden mit mehreren Trupps unter Atemschutz sowie Messgeräten kontrolliert. Von der Feuerwehr Ditzingen wurde zur Eigensicherung ein weiteres Löschfahrzeug nachgefordert.

Eine Person wurde zur Kontrolle an den Rettungsdienst übergeben. Nach zusätzlicher Sicherung der Gasleitung durch die EnBW wurden alle geräumten bzw. angrenzenden Gebäude nochmals durch die Feuerwehr auf eventuelle Gaskonzentrationen kontrolliert - mit negativem Befund.
Nach dem diese Maßnahme abgeschlossen war, wurden die Gebäude freigegeben und die Bewohner wieder in ihre Wohnungen gelassen, anschließend wurde die Einsatzstelle an die EnBW übergeben.

> zurück zur Übersicht