Feuerwehr der Stadt Gerlingen

51/2016
Wasser in Gebäude (H0)

Statistik

Datum: 14.06.2016
Alarmzeit: 15:09 Uhr
Einsatzort: Krummbachtal
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-2, GW-T, GW-R/U ELW 1, MTW
Weitere Kräfte: Feuerwehr Leonberg Abt. Leonberg:
KdoW 1/10-1,
WLF 1/65-1 mit AB Pritsche/Kran,
WLF 1/65-2 mit AB Mulde,
THW OV Leonberg MZKW Heros Leonberg 24/54,
Stadt Gerlingen - Bürgermeister Georg Brenner,
Stadt Gerlingen - Baubetriebshof mit Mehrzweck-Lkw und Radlader

Bericht

Zum zweiten Mal wurde die Feuerwehr ins Krummbachtal gerufen. Der anhaltende Regen ließ erneut das Regenrückhaltebecken oberhalb des Naturfreundehauses überlaufen und überflutete das Gasthaus und die Außenbereiche. Als Erstmaßnahme der Feuerwehr wurde das Naturfreundehauses mittels Sandsäcken gesichert, um ein weiteres Eindringen von Wasser in das Untergeschoss zu verhindern. Zusätzlich wurden im Untergeschoss zwei Elektrotauchpumpen eingesetzt, um das bereits eingedrungene Wasser zu entfernen.

Auf dem Gelände selbst wurden an verschiedenen Stellen Abschottungen mit Sandsäcken errichtet, um weiteres Eindringen ins Gebäude zu verhindern und um gezielt Wasser abpumpen zu können.
Die Krummbachtalstraße wurde auf Anordnung der Feuerwehr für den Verkehr komplett gesperrt. Die Sperrung wurde bis zum nächsten Morgen aufrechterhalten.
Mittels Radlader sowie Presslufthammer wurde im Bereich des Schwimmbeckens ein Ablauf geschaffen. Zusätzlich wurde mit den Sandsäcken ein Wall gebildet und das Wasser gezielt in das Schwimmbecken geleitet. Über den geschaffenen Ablauf konnte das Wasser über das Gelände in Richtung Straße abfließen.
Der Einsatz war nach knapp acht Stunden beendet, die Zusammenarbeiten mit den Einsatzkräften der FF Leo und des THW Leonberg liefen perfekt. Vielen Dank für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

> zurück zur Übersicht