Feuerwehr der Stadt Gerlingen

120/2014
Notfalltüröffnung (H1)

Statistik

Datum: 24.12.2014
Alarmzeit: 19:42 Uhr
Einsatzort: Lerchenweg
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20-1
Weitere Kräfte: RTW LB 7/83-1 (ASB Ditzingen)
FuStW PREV Ditzingen

Bericht

Über die Leitstelle der Berufsfeuerwehr München erreichte die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr & Rettungsdienst in Ludwigsburg einen vermeintlichen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Gerlingen am Heiligen Abend.
Pünktlich zum Festmahl schrillten dann bei einem Teil der Gerlinger Einsatzkräfte die Funkmeldeempfänger. Das Essen wurde stehen gelassen und zum Feuerwehrhaus geeilt.
Auf der Gerlinger Höhe wurde eine Dame in hilfloser Lage in Ihrer Wohnung vermutet. Kurz nachdem die Feuerwehr eintraf, meldete sich ein Nachbar, der einen Schlüssel für die besagte Wohnung hatte. Zusammen mit dem Rettungsdienst wurde die Wohnung begangen und die vermeintlich hilflose ältere Dame in ihrem Schlafzimmer beim Fernsehschauen angetroffen. Mit den Worten "Was machen Sie in meiner Wohnung?" wurden die Einsatzkräfte freundlich begrüßt. Der Frau fehlte nichts, sie benötigte weder Rettungsdienstliche- noch Feuerwehrtechnische Hilfe, sie hatte lediglich das Telefon nicht richtig aufgelegt...
Mit einem "Frohe Weihnachten" verabschiedeten sich die Retter und rückten wieder in ihre Unterkünfte ein.

Nach allgemeinem Rätselraten, wie der Notruf zustande kam, stellte sich heraus, dass die Dame mit ihrem Sohn in München telefonierte und aus bislang unbekannten Gründen die Verbindung abriss. Sie dachte das Gespräch sei beendet, allerdings war die Verbindung auf dem Mobilteil weiter aktiv. Der Sohn versuchte mehrfach die Nummer zu erreichen, erhielt aber nur das Besetztzeichen und ging von einer hilflosen Lage seiner Mutter aus und wendete sich an die Feuerwehr ...

> zurück zur Übersicht