Feuerwehr der Stadt Gerlingen

114/2013
Lkw Brand im Engelbergtunnel - BAB 81 (B2+FüGru)

Statistik

Datum: 15.08.2013
Alarmzeit: 19:18 Uhr
Einsatzort: Engelbergtunnel BAB 81 -> München
Fahrzeuge: KdoW, TLF 16/25-2, TLF 16/25-1, MZF, GW-R/U, GW-T
Weitere Kräfte: FF Ditzingen Abt. Ditzingen: KdoW, LF 20, RW, GW-T,
FF Leonberg: KdoW 2, ELW, TLF-16/25, TLF-20/40 SL,
Rettungsdienst aus den Kreisen LB & BB,
THW aus den Kreisen LB & BB,
FuStW Autobahnpolizei Ditzingen

Bericht

Zahlreiche Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen aus den Kreisen Böblingen und Ludwigsburg eilten am Abend auf die Autobahn 81 in den Engelbergtunnel. Ein brennender Lkw im Tunnel, in Fahrtrichtung München wurde den Einsatzkräften gemeldet.
Durch die Gerlinger Feuerwehr wurde der Tunnel kontrolliert. Kurz vor dem Portal auf Leonberger Seite war es noch leicht diesig, ein brennender Lkw konnte aber nicht gefunden werden. Zusätzlich wurde die A8 noch bis zur Anschlussstelle Leonberg-West durch die Gerlinger Feuerwehr kontrolliert. Zeitgleich kontrollierten die Kollegen aus Leonberg die Strecke Richtung München bis zur Raststätte Sindelfinger Wald, auch hier konnte kein brennender Lkw festgestellt werden, worauf sämtliche Ensatzkräfte den Einsatz abbrachen.

Erschreckend war zu beobachten, dass viele Autofahrer/innen nicht wissen, dass sie bei Staubildung eine Rettungsgasse zu bilden haben, dies ist in §11 Absatz 2 der StVO übrigens klar geregelt. Einsatzkräfte steckten fest, weil Autofahrer telefonierend auf der BAB standen und selbst noch nach klaren Ansprachen von Einsatzkräften Ihr Fahrzeug nicht zurücksetzen konnten.

Damit Sie für die Zukunft gerüstet sind und dann wissen was Sie zu tun haben, haben wir Ihnen hier einige Links zum Thema Rettungsgasse zusammengestellt:

Infoseite des ADAC

Infoseite des LFV Bayern

Infoseite der ASFiNAG aus Österreich

Das Video ist zwar aus Österreich, das System bei uns aber identisch und in §11 Absatz 2 der StVO klar geregelt:

Bilder

> zurück zur Übersicht