Feuerwehr der Stadt Gerlingen

129-132 und 134-164/2012
Schneebruch - Bäume/Äste auf Fahrbahn (H0)

Statistik

Datum: 27.10.2012
Alarmzeit: 09:49 Uhr / 15:48
Einsatzort: gesamtes Stadtgebiet
Fahrzeuge: KdoW, LF 16/12, TLF 16/25-1, GW-R/U, DLK 23/12-SE
Weitere Kräfte: FuStW Polizei
Stadt Gerlingen Baubetriebshof - Lastwagen mit Kran
Stadt Gerlingen Baubetriebshof - Schneepflug
Revierförster

Bericht

Einen langwierigen und arbeitsintensiven Einsatz bescherte zahlreichen Einsatzkräften am vergangenen Wochenende der ungewöhnlich frühe Wintereinbruch - im Oktober.

Der einsetzende und anhaltende Schneefall am Samstagmorgen war zuviel für die noch im Laub stehenden Bäume. Zahlreiche Bäume und abgebrochene Äste blockierten Straßen und Wege. Vor allem auf der Gerlinger Höhe war die Feuerwehr im Dauereinsatz. Mehrere Fahrzeuge waren am Samstag über 13 Stunden im Einsatz um die Straßen wieder ansatzweise passierbar zu machen. Große Gefahr ging auch von Bäumen auf der Stuttgarter Straße aus, die Schnellstraße wurde durch die Feuerwehr wieder frei geräumt. Im Krummbachtal musste durch die Polizei gegen 20 Uhr eine Veranstaltung aufgelöst werden, da eine sichere Zu- und Abfahrt zum Waldgasthof nicht mehr gewährleistet werden konnte. Das komplette Krummbachtal wurde gesperrt. Einsatzende am Samstag konnte gegen 23.30 gemeldet werden.

Am Sonntagmorgen löste die Feuerwehrleitstelle in Ludwigsburg um 05:25 Uhr erneut Alarm aus. In der Gerlinger Innenstadt war gegenüber eines Juweliers ein großer Ast abgebrochen und auf die Straße sowie ein geparktes Fahrzeug gefallen. Mit der Drehleiter und dem Gerätewagen Rüst/Umwelt wurde diese Einsatzstelle abgearbeitet. Weitere Kräfte waren im Bannwaldweg tätig um den Bewohnern, die zu diesem Zeitpunkt von der Außenwelt abgeschnitten waren, wieder eine Zufahrt zu ihren Wohnhäusern zu ermöglichen.

Anschließend wurde das Krummbachtal von oben nach unten abgearbeitet um weitere gefallene Bäume von der Fahrbahn zu räumen. Hier wurde die Feuerwehr durch den privaten Teleskoplader eines Feuerwehrangehörigen unterstützt. Weitere Bäume im Stadtgebiet kamen hinzu. Offizielles Einsatzende konnte gegen 13 Uhr gemeldet werden. Insgesamt wurden von den freiwilligen Feuerwehrangehörigen am Samstag und Sonntag über 450 Einsatzstunden geleistet.

Bilder

> zurück zur Übersicht