Feuerwehr der Stadt Gerlingen

9/2012
Pkw Brand nach Verkehrsunfall (B2)

Statistik

Datum: 07.02.2012
Alarmzeit: 07:58 Uhr
Einsatzort: Stuttgarter Straße / Landesstraße 1180
Fahrzeuge: KdoW, TLF 16/25-1, GW-R/U, MZF, TLF 16/25-2
Weitere Kräfte: RTW RKS 1/83-2 (DRK Stuttgart)
RTW AS 6/83-3 (JUH Stuttgart)
RTH Christoph 51 (DRF Ludwigsburg Pattonville)
1 FuStW Polizei Gerlingen
1 FuStW Polizei Ditzingen
Stadt Gerlingen - Streuwagen

Bericht

Zu einem Pkw-Brand infolge eines Verkehrsunfalls mit einer Schwerverletzten und ca. 17.000 € Sachschaden, wurde die Gerlinger Feuerwehr am Dienstagmorgen auf die Schillerhöhe alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits Passanten den Brand mit einem Feuerlöscher klein gehalten. Dennoch musste die Feuerwehr mit einem Löschrohr Nachlöscharbeiten vornehmen. Zudem wurden an allen drei beteiligten Pkw die Batterie abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Durch die Feuerwehr wurde der Streuwagen der Stadt zur Einsatzstelle beordert, da das Löschwasser sofort auf der Straße gefror.

Die Freiwillige Feuerwehr Gerlingen war mit vier Fahrzeugen und 16 Feuerwehrleuten vor Ort. Zudem waren zwei Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph 51 im Einsatz.

 

Pressemeldung der Polizei Ludwigsburg:

Eine Schwerverletzte und etwa 17.000 Euro Sachschaden forderte am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall auf der L 1180 auf der Schillerhöhe. Eine 36-Jährige Autofahrerin war gegen 07.45 Uhr mit ihrem Pkw in Richtung Leonberg unterwegs und kam dabei aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur. Hier prallte sie frontal mit einem entgegenkommenden, 21-jährigen Pkw-Lenker zusammen. Eine nachfolgende 33-Jährige fuhr schließlich auf den Wagen des 21-Jährigen auf.
Die 36-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug kam es vermutlich infolge ausgetretenen Öls zu starker Rauchentwicklung, die den Einsatz der Feuerwehr erforderlich machte. Alle drei beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße bis gegen 10.00 Uhr in beiden Richtungen gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

 

Bilder

> zurück zur Übersicht