Feuerwehr der Stadt Gerlingen

110/2011
Offener Dachstuhlbrand (B5+FüGru)

Statistik

Datum: 29.09.2011
Alarmzeit: 07:56 Uhr
Einsatzort: Brennerstraße
Fahrzeuge: KdoW, LF 16/12, DLK 23/12-SE, TLF 16/25-1, MZF, TLF 16/25-2, GW-T, MTW
Weitere Kräfte: Feuerwehr Ditzingen: Abt. Ditzingen: MTW, LF 20/16
Feuerwehr Ditzingen: Abt. Schöckingen: MZF
Feuerwehr Leonberg: WLF mit AB Atemschutz
NEF BB 2/82-1 (DRK Leonberg)
RTW LB 7/83-1 (ASB Ditzingen)
SEF-T LB 59/42-1 (DRK SEG Ditzingen)
GW-SAN LB 59/28-1 (DRK SEG Ditzingen)
1 FuStW Polizei Gerlingen
Stadt Gerlingen - Bürgermeister Georg Brenner

Bericht

Ein Dachstockbrand beschäftigte am Donnerstagmorgen 50 Einsatzkräfte aus Gerlingen, Ditzingen und Leonberg bei dem ein Sachschaden von ca. 150 000€ entstand. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Gegen 8 Uhr wurde die Gerlinger Feuerwehr mit dem Stichwort "Starke Rauchentwicklung im Dachbereich" in die Brennerstraße gerufen. Aufgrund der Einsatzmeldung erfolgte auch automatisch die Alarmierung der Führungsgruppe Ditzingen-Gerlingen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr quoll dichter Rauch aus dem Dach, noch während dem Einleiten der ersten Löschmaßnahmen barsten die Scheiben und die Flammen schlugen zu den Fenstern hinaus.
Umgehend wurden mehrere Trupps in das Gebäude geschickt, parallel wurde eine Brandbekämpfung und Riegelstellung von außen vorgenommen. Schon 30 min später konnte "Brand unter Kontrolle" gemeldet werden, die Dachgeschosswohnung konnte trotz des schnellen Eingreifens nicht gerettet werden, sie brannte völlig aus.

Noch während der Nachlösch- und Aufräumarbeiten die sich bis 15 Uhr hin zogen, musste ein weiterer Einsatz in der Gerteisenstraße abgearbeitet werden (>zum Folgeeinsatz).

Zeitungsartikel Stuttgarter Nachrichten - Strohgäu Extra vom 30.09.2011


Zeitungsartikel Bild Stuttgart vom 30.09.2011


Bilder

Danke an die FF Ditzingen und an 7aktuell.de, die uns ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben.

 

> zurück zur Übersicht