Feuerwehr der Stadt Gerlingen

8/2011
Feuer auf landwirtschaftlichem Anwesen (B3)

Statistik

Datum: 20.02.2011
Alarmzeit: 02:57 Uhr
Einsatzort: Im Brückle
Fahrzeuge: KdoW, LF 16/12, DLK 23/12-SE, TLF 16/25-1
Weitere Kräfte: RTW LB 1/83-1 (DRK Ludwigsburg)
BSF-T LB 66/44-1 (DRK OV Gerlingen)
Polizei Ditzingen

Bericht

Drei Stunden und 39 Minuten nach dem letzten Alarm wurde die Freiwillige Feuerwehr Gerlingen erneut alarmiert. Auf einem Aussiedlerhof "Im Brückle" brannte ein geschlossener Hühnerstall. Der Landwirt, selbst Feuerwehrmann, nahm bis zum Eintreffen des ersten Fahrzeuges selbst Löschversuche mit zwei Gartenschläuchen vor und konnte das Feuer somit in Schach halten. Durch die Feuerwehr wurde zur Brandbekämpfung ein Löschrohr unter umluftunabhängigem Atemschutz vorgenommen und mit einem Hochleistungslüfter wurde der Stall entraucht. Anschließend wurde der gesamte Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert und eine Zwischendecke geöffnet um weitere Glutnester auszuschließen.
Nur durch einen Zufall wurde das Feuer mitten in der Nacht entdeckt, was Menschen und Tiere glimpflich davon kommen ließ.
Zur Absicherung der Brandbekämpfer war ein Rettungswagen des DRK Ludwigsburg sowie der Gerlinger DRK Ortsverein vor Ort. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 10.000 € geschätzt.

Bilder

> zurück zur Übersicht