Feuerwehr der Stadt Gerlingen

256/2010
Brandstiftung - Rauchentwicklung Pestalozzischule (B3)

Statistik


Datum: 20.12.2010
Alarmzeit: 11:37 Uhr
Einsatzort: Hasenbergstraße Pestalozzischule
Fahrzeuge: KdoW (1/1), LF 16/12 (1/5), TLF 16/25-1 (1/5)
Weitere Kräfte: RTW Stgt. 6/83-2 (Johanniter Stuttgart)
Polizei Gerlingen

Bericht

"Hurra, hurra die Schule brennt!"

Das dachten sich wohl einige Schüler der Pestalozzischule am Montagmorgen. Was glücklicherweise glimpflich ausging, hätte auch schnell in einem Unglück enden können!

Gegen halb zwölf wurde der Feuerwehr Rauch im Untergeschoss der Pestalozzischule gemeldet. Ein Handtuchhalter in der Jungentoilette brannte, dieser wurde aber noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher gelöscht. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete den stark verrauchten Bereich und nahm Nachlöscharbeiten vor. Weiter wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht und belüftet.

Kurz nach Ausbruch des Brandes wurde das gesamte Schulgebäude mit mindestens 160 Schülern in den Hauptbau evakuiert. Verletzt wurde niemand. Ein Rettungswagen, der aus Stuttgart entsandt wurde, brauchte somit nicht tätig werden.
Da spontane Selbstentzündung ausgeschlossen werden kann und eher ein dummer Jungenstreich vermutet wird, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Bilder

 

> zurück zur Übersicht