Feuerwehr der Stadt Gerlingen

138/2009
Großbrand (FüGru/B4 Ditzingen)

Statistik

Datum: 27.12.2009
Alarmzeit: 23:03 Uhr
Einsatzort: Ditzingen, Tonmühle
Fahrzeuge: Kdow (1/1), MZF (1/4)
Weitere Kräfte: FF Ditzingen Abt. Ditzingen: Kdow (1/1), LF 20/16 (1/8), DL (1/2), LF 16/8 (1/8), LF 16 TS (1/7), GW-T (1/2), RW (1/2), MTW (1/3)
Abt. Heimerdingen: LF 16/12 (1/8), GW-T (1/6)
Abt. Hirschlanden: TLF 16 (1/5), LF 8 (1/5)
Abt. Schöckingen: LF 8 (1/8), MZF (1/5)
Kreisbrandmeister Kdow (1/0)
RTW 7/83-1 (ASB Ditzingen)
DRK SEG Ditzingen
DRK Kreisbereitschaftsleitung KdoW (1/0)

Bericht:


Die Führungsgruppe der Gerlinger Feuerwehr wurde am späten Sonntag Abend nach Ditzingen zur Tonmühle alarmiert. Hier wurden die Ditzinger Kollegen bei der Einsatzleitung beim Brand der Reithalle unterstützt.

Pressemeldung der FF Ditzingen:


Der Brand einer Reithalle beschäftigte die Feuerwehr in Ditzingen am späten Sonntagabend. Das Feuer war vermutlich durch einen technischen Defekt ausgebrochen und gegen 23 Uhr von Anwohnern bemerkt worden. Über Notruf verständigten sie die Feuerwehr, bei spiegelglatten Straßenverhältnissen trafen die Helfer wenige Minuten später am Brandobjekt bei der Tonmühle ein. Mit 2 C-Rohren löschten zwei Trupps unter schwerem Atemschutz das Feuer, sie verhinderten damit ein Übergreifen auf angrenzende Pferdeställe und auf die Strohvorräte. Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 25.000€. Die Feuerwehren aus Ditzingen und Gerlingen waren mit 17 Fahrzeugen und 74 Einsatzkräften bis gegen ein Uhr vor Ort.

 

> zurück zur Übersicht