Feuerwehr der Stadt Gerlingen

98/2009
Gasalarm - Robert Bosch GmbH (G3)

Statistik

Datum: 31.07.2009
Alarmzeit: 12:36 Uhr
Einsatzort: Robert Bosch GmbH, Werk Schillerhöhe
Fahrzeuge: KdoW (1/0), LF 16/12 (1/5), DLK 23/12-SE (1/1), TLF 16/25-1 (1/5), MZF (1/2)
Weitere Kräfte: Werkfeuerwehr Bosch Gerlingen-Schillerhöhe
Rettungdienst mit mehreren Fahrzeugen

Bericht


Aufgrund eines Stromausfalls beim Energieversorger, kam es auch zu einem Ausfall der Gaswarnanlagen in einem Forschungsgebäude der Firma Bosch am Freitag um die Mittagszeit. Die Gaswarnanlage detektierte danach einen Gasaustritt eines hoch brennbaren Gases. Aufgrund des Gefahrenpotentials forderte der Einsatzleiter der Werkfeuerwehr den Gerlinger Löschzug auf die Schillerhöhe nach. Beim Eintreffen war die Werkfeuerwehr bereits im Messeinsatz und wurde von den Gerlinger Einsatzkräften zusätzlich durch Atemschutztrupps unterstützt. Des weiteren stellten sie auch die Sicherheitstrupps für die messenden Einsatzkräfte. Nachdem zwei Bereiche in unterschiedlichen Ebenen freigemessen wurden, konnte bestätigt werden, dass der Stromausfall ursächlich für das Auslösen der Gaswarnanlage war und definitiv kein Gas ausgetreten ist. Somit war für die Werkfeuerwehr sowie auch für die Gerlinger Einsatzkräfte und des sicherheitshalber bereit stehenden Rettungsdienstes Einsatzende.

Bilder


 

> zurück zur Übersicht