Feuerwehr der Stadt Gerlingen

63/2008
Entfernen eines Wespennestes (H0)

Statistik

Datum: 15.07.2008
Alarmzeit: 21:05 Uhr
Einsatzort: Eschenweg
Fahrzeuge: TLF 16/25-1 (1/3)

Bericht

Ein Wespenvolk siedelte sich zwischen der Decke im Obergeschoss und dem Boden des Dachstocks eines Einfamilienhauses im Stadtteil Gehenbühl an. Der Bewohner wurde bereits am vergangenen Samstag beim Versuch das Nest zu entfernen von zwei Wespen angegriffen. Da er auf einen Stich allergisch reagierte, wurde er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Das Wespengift, das er dabei noch versprühte, zeigte aber dennoch die gewünschte Wirkung, wie sich am gestrigen Dienstag Abend heraus stellte. Die zur Entfernung herbei gerufene Feuerwehr stieg über eine tragbare Leiter aufs Dach und deckte dieses teilweise ab, um das Nest aufzuspüren. Die bereits toten Wespen, sowie die hinterlassenen Waben wurden durch die Einsatzkräft entfernt.

Bilder

 

> zurück zur Übersicht