Feuerwehr der Stadt Gerlingen

40/2008
Aufgerissener LKW-Tank BAB 81 (G1)

Statistik

Datum: 07.06.2008
Alarmzeit: 04:35 Uhr
Einsatzort: BAB 81, Fahrtrichtung Leonberg
Fahrzeuge: KdoW (1/0), TLF 16/25-1 (1/5), RW 2 (1/2), GW-T (1/2), MTW (1/1)
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei, Autobahnmeisterei

Bericht

Um 4.35 Uhr am Samstagmorgen war die Nacht für ca. 20 Feuerwehrfrauen und -männer zu Ende. Ein Spanngurt, der auf der Autobahn lag, schlug einem darüber fahrenden LKW den Tank auf. Ca. 400 Liter Diesel ergossen sich daraufhin auf einer Länge von über 2,5 km über die Autobahn. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, streute die Dieselspur ab und nahm das kontaminierte Bindemittel wieder auf. Der Restdiesel, der sich noch im LKW Tank befand, wurde mit einer Gefahrstoffpumpe in einen Tankbehälter umgepumpt. Um der Lage Herr zu werden war ein massives aufbringen von Bindmittel von Nöten, über 30 Säcke wurden von der Feuerwehr ausgebracht, um die ausgelaufene Gefahr zu beseitigen. Nach umfangreichen Reinigungsarbeiten des Arbeitsmaterials war gegen 7 Uhr Einsatzende.
Ein Teil der ausgerückten Einsatzkräfte kehrte nur kurz zum Klamottenwechsel nach Hause zurück um anschließend beim Aufbau für die Leistungsabzeichenabnahme zu helfen - die ersten Roten Würste schmeckten dafür umso besser.

Bilder

-

 

> zurück zur Übersicht